[Humanist] 24.599 PhD studentship at Paderborn

Humanist Discussion Group willard.mccarty at mccarty.org.uk
Fri Dec 17 11:46:18 CET 2010


                 Humanist Discussion Group, Vol. 24, No. 599.
         Centre for Computing in the Humanities, King's College London
                       www.digitalhumanities.org/humanist
                Submit to: humanist at lists.digitalhumanities.org



        Date: Fri, 17 Dec 2010 11:36:37 +0100
        From: Annika Rockenberger <annirock at zedat.fu-berlin.de>
        Subject: Promotionsstipendien (Universität Paderborn)


To whom it may concern: an interesting PhD-scholarship offer at Paderborn University (Germany): cultural studies / information science / computer science

Anfang der weitergeleiteten E-Mail:

> From: Sylvia Kesper-Biermann <koord at gk-automatismen.upb.de>
> Subject: STIP: 8 Promotionsstipendien (Universität Paderborn) 1.12.2010)
> Date: Thursday, December 16, 2010 22:02 PM


Graduiertenkolleg „Automatismen“
- Strukturentstehung außerhalb geplanter Prozesse in Informationstechnik, Medien und Kultur -

Das von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) geförderte Graduiertenkolleg „Automatismen“ an der Universität Paderborn vergibt ab dem 1. Mai 2011

8 Doktorandinnen-/Doktorandenstipendien für die Dauer von 2 Jahren

Gesucht werden Kulturwissenschaftlerinnen und Kulturwissenschaftler sowie Infor-matikerinnen und Informatiker, deren interdisziplinäre Projekte einen inhaltlichen Bezug zur Thematik des Kollegs aufweisen.

Automatismen sind Abläufe, die sich einer bewussten Kontrolle weitgehend entzie-hen. Die Psychologie kennt Automatismen im individuellen Handeln; die Soziologie untersucht Automatismen auf der Ebene kultureller Techniken und Prozesse, Öko-nomen beschreiben den Markt in Metaphern einer ‚unsichtbaren Hand‘ und auch in verteilten technischen Systemen scheinen Automatismen wirksam zu sein. Automa-tismen bringen - quasi im Rücken der Beteiligten - neue Strukturen hervor; dies macht sie interessant als ein Entwicklungsmodell jenseits geplanter Prozesse und bewusster Gestaltung; gleichzeitig stehen sie in Spannung zum Konzept des technischen Automaten.

Das Graduiertenkolleg versammelt Dissertationsprojekte, die Automatismen im Feld der Medien, der Informationstechnik und der Kultur untersuchen. Das Kolleg ist interdisziplinär angelegt: Auf Seiten der Betreuer/innen sind Kultur- und Sozialwissenschaften, Medienwissenschaften, Literatur- und Filmwissenschaft sowie die Informatik beteiligt; konstitutiv ist der Brückenschlag zwischen Kulturwissenschaften und Informatik.

Genauere Angaben zum Forschungskonzept und den Bewerbungsmodalitäten ent-nehmen Sie bitte unserer Website www.uni-paderborn.de/gk-automatismen.html. Weitere Auskünfte geben Prof. Dr. Hannelore Bublitz (bublitz at mail.uni-paderborn.de), Prof. Dr. Hartmut Winkler (winkler at uni-paderborn.de) sowie Prof. Dr. Reinhard Keil (reinhard.keil at uni-paderborn.de) und Prof. Dr. Holger Karl (holger.karl at uni-paderborn.de) .

Bewerbungen bitte in elektronischer Form (pdf) an: koord at gk-automatismen.upb.de oder an: Universität Paderborn, Graduiertenkolleg Automatismen, z. Hd. PD Dr. Sylvia Kesper-Biermann, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn.

Bewerbungsschluss: 31.12.2010

Web: http://www.uni-paderborn.de/instituteeinrichtungen/gk-automatismen/ausschreibungen/


_______________________________________________________
H-GERMANISTIK
Netzwerk für literaturwissenschaftlichen Wissenstransfer
Humanities-Network for German Literature and Philology

mail: redaktion at h-germanistik.de
www: http://www.h-germanistik.de
Beiträge / contributions: www.germanistik-im-netz.de/h-germanistik




More information about the Humanist mailing list